1. Vorsitz. A. Fischer v. MollardHERZLICH WILLKOMMEN BEIM HEIMATKREIS MESERITZ E.V.
UND DER HEIMATKREISGEMEINSCHAFT BIRNBAUM


DER HEIMATKREIS MESERITZ E.V., eingetragener Verein beim Amtsgericht Paderborn, ist eine Interessengemeinschaft der ehemaligen Bewohner von Stadt und Kreis Meseritz (Miedzyrzecz) und ihrer Nachkommen.

Der 1. Vorsitzende
Albrecht Fischer von Mollard begrüßt alle Internetbesucher mit einem Grusswort.






Ein virtueller Besuch des Museums und der Burg in Meseritz
Der Heimatkreis Meseritz e.V. präsentiert einen faszinierenden virtuellen Rundgang durch die Räumlichkeiten des Museums in Miedzyrzecz/Meseritz sowie eine Führung durch die historische Burganlage.
Ausgehend von einer bereits 2020 veröffentlichten polnischsprachigen Präsentation des Museum im Internet entstand bei Vorstand und Beirat des Heimatkreis recht bald der Wunsch eine deutsche Version den Heimatfreunden zugänglich zu machen – zumal zahlreiche Exponate der Dauerausstellung „Deutsche und andere Bewohner von Meseritz“ Stiftungen und Dauerleihgaben des Vereins an das 1920 gegründete heimatkundliche Museum sind. Die Rundgänge am Computer, die einen echten Museumsbesuch natürlich nicht ersetzen können, sind absolut intuitiv begehbar:

meseritz-museum.heimatkreis-meseritz.de
meseritz-burg.heimatkreis-meseritz.de


 HEIMATKREISTREFFEN

Wir laden alle Heimatfreunde zu unserem nächsten große Treffen der Heimatkreise Meseritz und Birnbaum nach Perleberg am 11. Mai 2024 ein. Wir freuen uns über zahlreiche Besucher.


 DER HEIMATGRUSS


HGr Nr. 246


Vereinspublikation Heimatgruss
Der neue HEIMATGRUSS Nr. 247 erschien im Mai 2024.

Hier können Sie den aktuellen Heimatgruss als digitale Ausgabe herunterladen – bitte klicken Sie auf das Titelbild oder den Link. Wie Sie den Heimatgruss als Druck-Ausgabe beziehen können, erfahren Sie hier. Auch Abmeldungen und Adressänderungen bitten wir dort anzugeben.


ARCHIV
Digitales Archiv Heimatgruß Nr. 247–1

Fehlen Ihnen eine oder mehrere alte Ausgaben? Wir bieten diese als Download im PDF-Format an! Dieses Archiv wurde nach und nach bis hin zur ersten Ausgabe (1949) erweitert. Zusätzlich steht ein Schlagwort-, Namens- und Ortsregister als Such- und Findbehelf für alle erschienen Heimatgruß-Ausgaben (Nr. 1 - 236), erstellt von Dr. Kessler zum kostenfreien Download zur Verfügung, ergänzt um einen Leitfaden für den Gebrauch des Registers in dt. und poln. Sprache.


70 Jahre Heimatgruss
1949 erschien die erste gedruckte Ausgabe des Heimatgruss, herausgegeben von Dr. Döring. Dr. W. Kessler erinnert an seine Entstehung, beschreibt 3 Generationen ehrenamtliche Betreuung des Blatts und umreißt die inhaltliche und gestalterische Entwicklung der vierteljährlichen Publikation bis hin zu dessen Eigenverständnis als »Zeitschrift von Zeitzeugen«.



Zum Vergrößern auf den Banner klicken! Zum Vergrößern auf den Banner klicken!


THEMA SPENDEN
Spenden an den Heimatkreis - aktuelle Kontoverbindung:
Heimatkreis Meseritz e.V.,
IBAN: DE06 4401 0046 0071 8704 68
BIC: PBNKDEFF


Ohne Moos nix los?
Zum Thema «Spenden aus dem Ausland» und die Unterstützung der Arbeit des HKr Meseritz allg. durch Spenden und deren Verwendung. Mehr ....

Bitte in eigener Sache:
Immer wieder treten Zuordnungsschwierigkeiten von Spenden und Spendern der Bezieher des HEIMATGRUSS auf. Mehr ....





Ein attraktives Geschenk
Die eisernene Tischaufsteller, welche bei früheren Heimattreffen eine wichtige Rolle gespielt haben, werden gegen eine Spende von 25,- € Euro (inkl. Versand) vom Verein abgegeben. Aktuell sind noch vorhanden: Altenhof, Betsche, Birnbaum-Stadt, Bobelwitz, Brätz, Brausendorf, Dürrlette, Eschenwalde, Georgsdorf, Groß-Dammer, Grunzig, Heidemühle, Hochwalde, Janau, Kalau, Koschmin, Kranz, Kulkau, Kuschten, Kutschkau, Lagowitz, Panwitz, Politzig, Rogsen, Rybojadel, Schierzig-Hauland, Schindelmühl, Schloß Neudorf, Solben, Stalun, Weißensee und Wischen.

Zu beziehen bei: Redaktion Heimatgruß, Thea Schmidt,
Freiheitsstr. 26 a, 53842 Troisdorf, Tel.: (02241) 45 0 20,
Fax: (02241) 93 29 29 9 oder per E-Mail an die Redaktion.



MUSEUM MESERITZ
Eine beispielgebende Präsentation deutscher Geschichte
Der Heimatkreis lädt alle Besucher des Internetauftritts ein, sich die hervorragend gemachte Ausstellung «Deutsche und andere Bewohner von Meseritz» im Museum Meseritz bei einem Besuch in Polen nicht entgehen zu lassen. Zahlreiche Exponate sind ein Beitrag des Vereins.

Einweihung des Lapidariums Meseritz am 2. Juli 2019
Auf Initiative des ehemalige Direktors des Meseritzer Krankenhauses Leszek Kolodziejczyk und mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde und des Kreises Meseritz entstand auf dem stillgelegten Friedhof in Meseritz ein Lapidarium – eine Sammlung von ca. 100 Steindenkmälern und Grabplatten zumeist aus dem 19. Jhdt. mit deutschen Inschriften. Diese stammen von verschiedenen evangelischen Friedhöfen des ehemaligen Kreises Meseritz - Ein Video zur Einweihung, hergestellt vom lokalen Internetportal Ziemia Miedzyrzecka/Kazimierz Czulup (www.miedzyrzecz.biz), können Sie hier sehen: https://youtu.be/BquTY_yaDJw



NEU IN DIESER WEBSITE

Die Bereiche AKTUELLES und GESCHICHTE DER HEIMAT wurden neu strukturiert und nach inhaltlichen Themen sortiert. Notwendig wurde dies, weil durch die Vielzahl der Beiträge der letzten 20 Jahre die Bereiche recht unübersichtlich wurden.
Gezielte Recherchen in sämtlichen seit 1949 erschienenen und im Archiv abrufbaren HEIMATGRUSS-Ausgaben werden durch das mehr als 5.500 Schlagworte umfassende Register unter DER HEIMATGRUSS erleichtert.
Falls Sie fündig werden oder den Inhalt unseres Internetauftritts einfach gut und nützlich finden, würden wir uns über eine Spende freuen. Sie würden damit zum Fortbestehen der Arbeit des Heimatkreis beitragen.



GEDENKEN AN

Aribert Heinrich
Am 16. März 2024 verstarb im Alter von 97 Jahren in Darmstadt der langjährige Schatzmeister Aribert Heinrich aus Nipter nach einem erfüllten Leben.

Dr. Martin Sprungala
Am 6. Mai 2023 verstarb gänzlich überraschend der Historiker, Publizist und langjähriger Berater und Beiratsmitglied des Heimatkreis Mesritz Dr. Martin Sprungala im Alter von 61 Jahren in Dortmund.

Brunfriede Fischer v. Mollard
Am 9. August 2022 verstarb in Bremen unsere langjährige, engagierte Schriftführerin Brunfriede Fischer v. Mollard aus Tirschtiegel im Alter von 92 Jahren.

Ulrich Radomski
Am 25. Januar 2020 verstarb in Potsdam im Alter von 88 Jahren Beiratsmitglied und stellvertretender Vorsitzender des HKr Meseritz e.V. Ulrich Radomski aus Meseritz.

Leonhard von Kalckreuth
Der langjährige 1. Vorsitzende des Heimatkreis Meseritz e.V. und der Heimatkreisgemeinschaft Birnbaum Leonhard von Kalckreuth verstarb am 14. Juli 2017 im 87. Lebensjahr in Bonn.

Joachim Schmidt
Am 21. April 2017 starb in Troisdorf im Alter von 84 Jahren Joachim Schmidt, ältester Sohn des Obermüllers Ernst Schmidt aus Tirschtiegel. Er war jahrelang engagierter Mitarbeiter des Heimatgrusses.


RUBRIK
Suchmeldungen und Bitte um Mithilfe

Neben unserem Gästebuch bieten wir hier gezielt ein Forum für Suchmeldungen und Aufrufe um Mitarbeit/-hilfe – z. B. bei Recherchen und Dokumentationen oder Suche nach Augenzeugenberichten und Fotos.

Neues Gästebuch
Aufgrund technischer Probleme in der Vergangenheit hat sich die Redaktion entschlossen, das Gästebuch und die Anfragen neueren Sicherungsstandards anzugleichen. Es hat sich jedoch gezeigt, das die Veröffentlichungen – insbesondere bei älteren Internetbrowsern nutzerseitig – zuweilen nicht mehr funktionieren. Daher bietet die Redaktion auch einen direkten Kontakt für Mitteilungen und Anfragen an. Beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.

Wie werde ich Mitglied des Vereins?
Zum Thema: "Vereinsbeitritt - HKr Meseritz e.V.
und HKG Birnbaum" und "Bezug des HEIMATGRUSS"
eine kurze Erläuterung.