Russische Soldaten in Birnbaum
– so wie sie vielleicht nur Wenige erlebt haben. Ein Text von Waltraud Stieler.

     
  Bericht über die Ereignisse Januar 1945 in Dürrlettel / Lutol Suchy.
Erinnerungen über den Einmarsch russischer Truppen in sein Heimatdorf von Kurt Kindler, aufgeschrieben von Dr. B. Voigt.

     
  Das Kriegsende in Grunzig 1945
Hildegard Bischoff, verwitwete Wagner beschreibt hier die Geschichte ihrer Familie und Erlebnisse unter der russischen Besatzung in Grunzig bis hin zu Vertreibung und Neuanfang.

Erinnerungen aus dem Jahr 1945
Aus dem Tagebuch der damals 16 Jahre alten Hildegard Wittchen aus Kulkau.

Militärische Ereignisse während der russischen Besetzung von Meseritz
Von Sanitätsoberfeldwebel Evenius,
Sanitätsstaffel der Meseritzer Kasernen.


     
  Das Lazarett in der Volksschule Meseritz
Fotos und persönliche Berichte – zusammengestellt von Dr. Werner Klose.
     
  Unsere Erlebnisse während und nach dem Krieg
Von Gertrud Stahn aus Meseritz

Flucht und Vertreibung aus Strese / Strzyzewo
Lieselotte Becker über die Flucht der Familie aus ihrem Heimatdorf Strese.

Der 1. September 1939 in Tirschtiegel
Erinnerungen an den Ausbruch des 2. Weltkriegs von Albrecht Fischer v. Mollard.

Schipp, Schipp, Hurra!
Ein Bericht von Walter Kintzel über Schanzdienste für Schützengräben und Geschützstellungen im Spätsommer 1944 ostwärts von Meseritz.

Ostfront 1945 - Flucht aus Tirschtiegel
Berthold Beitz schildert seine Flucht aus Tirschtiegel aus russischer Gefangenschaft als Wehrmachtsangehöriger, ebenfalls im im Winter 1945.

     
  Die Flucht der Fam. Fischer von Mollard
Fotos, Briefe und persönliche Berichte erzählen anschaulich die Fluchtgeschichte der Familie im Winter 1945 von Tirschtiegel nach Goslar (Harz) und später nach Gülzow (bei Hamburg) – zusammengestellt von Albrecht Fischer v. Mollard.

     
  Flucht vor den Russen
Fritz Schultz erinnert sich an seine Flucht aus Tirschtiegel im Winter 1945.

     
  SCHWERPUNKTTHEMA: FELDPOST
Zur Bedeutung der Feldpost-Nummer
Feldpostnummern geben Einblick in militärische Strukturen, Standorte bzw. Aufenthaltsorte von Soldaten. Sie können zur Klärung letzter Aufenthaltsorte vermißter oder gefallener Soldaten beitragen. Von Matthias Ziefer.

Neuer Lagerstempel von Hochwalde / Wysoka
Neue Feldpostexponate und ein bis heute unbekannter Lagerstempel werde in dieser Ergänzung zum vorherigen Artikel vorgestellt. Zudem wird der Frage nach dem Sammlerwert von Feldpost nachgegangen.

Neue Feldpostexponate aus Meseritz
Vorgestellt von Matthias Ziefer.

Neue Feldpostexponate aus Pieske
Vorgestellt von Matthias Ziefer.

Ein Feldpostfund von 1942
Vorgestellt von Albrecht Fischer von Mollard.

     
  Vertreibung ist Unrecht
Ein Text von Norbert Tarsten. Mit einer Antwort von Albrecht Fischer v. Mollard. Wiederum mit einer Antwort /Weiterführung der Überlegungen von Norbert Tarsten.
     
  Flucht aus der Ostzone
Barbara Weber erinnert sich an ihre Flucht aus der DDR 1961.

     
  ZEITZEUGENBERICHTE
Vor 70 Jahren - ein Rückblick
Ein Text von Helmut Kahl.

Vor 70 Jahren: Die letzen Wochen in Bauchwitz
Erinnerungen aufgeschrieben von Ordensschwester Friedburg (Dorothea) Kruschel.

Vor 70 Jahren: Flucht aus Meseritz
Aus dem Tagebuch von Elisabeth Sandmann-Fischer

Flucht vor 70 Jahren: Meseritz, Bahnhofsstr. 17
Erinnerungen von Jobst Parusel

     
  Vor 70 Jahren: Januar-Februar 1945
Die schlimmsten Tage in unserem Leben - Berichte von Zeitzeugen aus Rogsen, aufgeschrieben von Barbara Weber.


     
  Vor 75 Jahren verließen wir die Heimat
Helmut Kahl beschreibt hier die Flucht seiner Famillie aus Tirschtiegel, beginnend am 23.01.1945. Mit Fotos, Dokumenten und Briefauszügen.

Meine Kindheit und Jugend in Birnbaum und die Flucht
Ruth Launhardt-Severinsson, 1927 in Birnbaum geboren, erinnert sich.