Zurück zu Aktuelles
     
   

Ein virtueller Besuch des Museums und der Burg in Meseritz
Der Heimatkreis Meseritz e.V. präsentiert einen faszinierenden virtuellen Rundgang durch die Räumlichkeiten des Museums in Miedzyrzecz/Meseritz sowie eine Führung durch die historische Burganlage.
Ausgehend von einer bereits 2020 veröffentlichten polnischsprachigen Präsentation des Museum im Internet entstand bei Vorstand und Beirat des Heimatkreis recht bald der Wunsch eine deutsche Version den Heimatfreunden zugänglich zu machen – zumal zahlreiche Exponate der Dauerausstellung „Deutsche und andere Bewohner von Meseritz“ Stiftungen und Dauerleihgaben des Vereins an das 1920 gegründete heimatkundliche Museum sind. Die Rundgänge am Computer, die einen echten Museumsbesuch natürlich nicht ersetzen können, sind absolut intuitiv begehbar:

meseritz-museum.heimatkreis-meseritz.de
meseritz-burg.heimatkreis-meseritz.de
(Oder oben auf das Bild klicken!)
     
  Ausstellungseröffnung im Museum Meseritz
Am 18.01.2020 wurde in Meseritz/Miedzyrzecz die Ausstellung. „Im Fluss der Zeit - Jüdisches Leben an der Oder“ eröffnet. Dirk Schwenk hat sie besucht.


     
  Ein Bollerwagen kehrt zurück
L. v. Kalckreuth über die Geschichte des Bollerwagens von Heimatfreundin Erika Grunwald aus Berlin, der jetzt als Exponat in die Daueraustellung des Museums Meseritz Aufnahme gefunden hat.
     
  Buchpräsentation im Museum Meseritz
Der Direktor des Mueums Meseritz hat mit Unterstützung des HKr eine neue Geschichte von Stadt und »Land« Meseritz vorgestellt. Dr. Martin Sprungala war bei der Präsentation des Buches am 12.3.2015 im Museum zugegen.

Rezension: Stadt und »Land« Meseritz
Dr. Wolfgang Kessler, ehemaliger Direktor der Martin-Opitz-Bibliothek und Fachmann für die Literatur der dt.-poln. Geschichte, bespricht das oben erwähnte Buch hier ausführlicher.



     
  Feierliche Eröffnung der Ausstellung
Im Angesicht des Todes – Sargporträts
aus Miedzyrzecz / Meseritz

Unter Teilnahme des HKr Meseritz wurde am 16.5.2014 im Burgsaal der Wewelsburg in Paderborn eine Ausstellung von Sargporträts mit Exponaten aus dem Museum Meseritz eröffnet. Dr. Martin Sprungala berichtet.
     
Die neue Leiterin des Kreismuseums Wewelsburg  Kirsten John-Stucke   Feierliche Eröffnung der Ausstellung »Deutsche und andere Bewohner von Meseritz«
Ein Bericht von Dr. Martin Sprungala über die Feierlichkeiten im Museum Meseritz am 24.02.2012 anläßlich der Eröffnung der in Zusammenarbeit mit dem Heimatkreis Meseritz neu enstandenen Dauerausstellung.

Vollständige Ansprache von L. v. Kalckreuth in dt. und poln. Sprache

Bericht der Deutschen Welle im poln.-sprachigen Internet.
     
  Neuer Ausstellungsort für das Meseritzer Stadtmodell
Bislang ein Hauptexponat unserer ehemaligen Heimatstube im Kreismuseum Wewelsburg des Kreises Paderborn zog das von Alfons Latzke geschaffene Modell im Herbst 2010 in das Meseritzer Museum um. Leonhard v. Kalckreuth über die Hintergründe.